ZAHNBEHANDLUNGZAHNBEHANDLUNGZAHNBEHANDLUNG

PRÄZISION bei der zahnärztlichen UNTERSUCHUNG

Eine zahnärztliche Arbeit mit hochwertiger Technik und Geräten macht eine genauere Diagnose und Behandlung möglich:

 

 

Die Verwendung einer hochwertigen Titan Lupenbrille   mit apochromatischen Binokularlupen ist daher Standard in meiner Praxis seit 20 Jahren.

 

 

Diese Lupen erzeugen eine absolut homogene, farbneutrale und                         schattenfreie Ausleuchtung des Behandlungsgebietes im Sichtfeld und sie           ermöglichen mir eine exakte Kontrolle mit größerer Sicherheit für den                  Patienten.

 

 

 

 

Eine weitere Möglichkeit biete ich für die detaillierte Sicht der gestörten Mineralisation und damit für die Früherkennung von Karies an -

 

 

 

 

 

 

 

 

eine  Toothspy-Lampe -

 

 

 

Der ToothSpy durchleuchtet den Zahn mit einem extrem hellen, in die                 Tiefe gehenden Licht punktförmig und kann Fissuren-, Approximal-,                     Sekundär- oder Initialkaries ohne Röntgen sicher und schnell ans Licht               bringen.

 

Eine Vorbehandlung ist nicht erforderlich.

 

 

Vorhandene Zahnimplantate werden sofort identifiziert, der                                 Zahnfleischzustand kann direkt beurteilt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur optimalen Ausleuchtung des Behandlungsfeldes im gesamten Raum verwende ich in meiner neuen Praxis eine fantastische LED-BILDSCHIRM-LAMPE

 

Durch die starke Leuchtkraft werden meine Augen geschont und es wird das Behandlungsfeld sehr gut ausgelauchtet.

 

Der Video-Monitor kann alle Daten des Patienten zeigen, 3D-DVT-Aufnahmen, normale RÖ-Aufnahmen aber auch Bilder, Fotos und Videos, die zur Aufklärung des Patienten beitragen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Installation von LED-Leuchten über dem Patienten ( Behandlungsleuchten ) sind für ein blendfreies und optimal helles Behandeln unverzichtbar.

 

 

 

 

Eine fantastische Möglichkeit für die Diagnostik ist die

SOPRO-IMAGING Kamera

Diese Kamera ist mit verschiedenen Funktionen ausgestattet und kann zur Dokumentation als intraorale Kamera

 

oder zur Diagnostik von versteckter Karies

 ( bitte schauen Sie sich die beiden Bilder unter der Kamera an )

 

und zur Diagnostik von Zahnbelägen

 

 

 

INDIVIDUELLES AUSTESTEN VON ZAHNMATERIALIEN

Die Verträglichkeit von Zahnmaterialien wird durch die heutige Gesamtbelastung der Menschen aus der Umwelt durch verschiedene Faktoren stark beeinflusst.

 

Deswegen ist ein Austesten von zahnärztlichen Materialien sehr wichtig.

 

Der Testvorgang jedoch bestimmt die Verträglichkeit erheblich, deshalb ist das Vorgehen beim Testen besonders wichtig und von mir entwickelt worden, um die individuelle Verträglichkeit optimal zu beurteilen.

 

Hierfür werden verschiedene Ebenen der Verträglichkeit beurteilt, denn Werkstoffe wirken nicht nur stofflich.

 

Eine sehr gute und genaue Möglichkeit ist die Testung an Akupunkturpunkten.

Dadurch ist es möglich den Werkstoff exact am gestörten System des Patienten zu testen, damit die Störwirkung des Materials auf den Hauptfokus der Krankheit exakt ermittelt werden kann.

Die alleinige Testung an Akupunkturpunkten kann jedoch ohne eine vorangegangene Ermittlung der gesamten Regulation des Menschen nicht aussagekräftig sein.

Hierfür kann ich mit zertifizierten Diagnose-Systemen in meiner Naturheilpraxis die entsprechenden Daten ermitteln. Nach der Datenermittlung sind die Problembereiche des Patienten dargestellt und ich kann wesentlich genauer an den entsprechenden Akupunkturpunkten arbeiten.

 

Weitere Methoden werden eingesetzt zur Absicherung der zahnärztlichen Diagnose in meiner Naturheilkundepraxis.

METALLFREIE PROTHETIK

Metallfreie Protethik ist heute gefragter denn je und ein "MUSS" , um das Entstehen chronischer Krankheiten positiv zu beeinflussen.

 

Das Eingliedern von Metallen in den Mundraum kann den Körper negativ beeinflussen.

In der Praxis kommen daher verschiedene individuell ausgetestete metallfreie Zahnersatzmaterialien zum Einsatz.

Die Indikation der Kunststoffe ergibt sich aus den Materialeigenschaften und vor allem aus der Verträglichkeit für den Patienten.

Bilder für metallfreie Zahnversorgungen können sie rechts sehen

 

 

Gut verträgliche Werkstoffe sind eine Vorraussetzung für das Annehmen der Fremdkörper, die bei prothetischen Arbeiten in den Mund eingebracht werden müssen, um die Kaufähigkeit wieder herstellen zu können.

 

 Hier einige Beispiele aus der Praxis

 

 

 

IMPLANTATE

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen

eingeschraubt werden, um einen festsitzenden Zahnersatz zu ermöglichen.

 

 

Keramikimplantate sind meistens biologisch sehr gut  verträglich.

 

 

Auch hier gilt an erster Stelle die Verträglichkeitstestung,

denn es gibt immer mehr Anbieter:

 

z.B.

 

 

1. http://www.bredent-medical.com/de/medical/product-informations/2002/14/

 

 für die ersten 3 Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. http://www.dentalpoint-implants.com

 

 für die letzten 2 Bilder

 

 

ZAHNHERDE

Das Entstehen eines Zahnherdes im Leerkiefer wird als 

 

NICO - Neuralgia-Inducing Cavitational Osteonecrosis bezeichnet.

 

Im 3D-DVT- Volumen kann ich diese pathologischen Veränderungen nachweisen.

 

 

http://www.maxillofacialcenter.com/indexNICO.htm

 

( schauen Sie unter NICO)

 

 

AMALGAM

Eine Amalgamentfernung ist unter den heutigen Umweltbedingungen ein gefährlicher Eingriff und muss besonders vorbereitet sein.

Hierfür werden spezielle individuelle Tests durchgeführt, um alle belasteten Organe zu finden, damit diese in einer Vorbehandlung unterstützt werden können.

Die Entfernung selbst wird mit den besten Schutzbedingungen durchgeführt.

Eine ausführliche Beratung erhalten Sie in meiner Praxis.

METALLE

Immer wieder kommen Patienten zu mir mit verschiedenen Metallen im Mund.

Oft ist am Rand einer Metallkrone eine Metallose zu erkennen, die durch Ablagerung von Metallionen ensteht.

Metall ist nicht geeignet als Werkstoff im Kopf.

Metall verursacht nicht nur lokale Störungen, es entstehen Korrosionen und elektrolytische Phänomene durch den Speichel, die sehr viele Störungen bewirken können.

Die häufigsten Wirkungen zeigen sich im genzheitlichen medizinischen Bereich.

Bei einer chronischen Erkrankung sollte immer an Metalle oder devitale Zähne gedacht werden.

AUSLEITUNG

Eine Ausleitungstherapie wird individuell getestet und ist abhängig von den allgemeinen Symptomen und Störungen des Patienten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, über die Sie in meiner Praxis beraten werden.

Z.B. ist die Chelattherapie eine sehr effektive Möglichkeit.

http://chelat.biz/

http://de.wikipedia.org/wiki/Chelat-Therapie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite drucken